Member of the Month – März 2017

Unser Member of the Month, diesen Monat sogar im Double Feature, gleich zwei Mitglieder wollen wir euch heute vorstellen und zwar:

Bärbel und Bernd Unkelbach

IMG_3810.JPGDSC_0579.jpg

Und warum das ganze? Das ist ganz einfach.

Die beiden nehmen jetzt schon zum dritten Mal an den CrossFit Open teil und geben jedes Mal unfassbar Gas. Alter … scheiß egal, es zählt alles zu geben und das in egal welchem Alter.

Und das das Alter auch überhaupt nichts zu sagen hat, sieht man auch daran, dass Bärbel nach CF Open WOD 17.1 auf Platz 6 unseres internen Gesamtrankings steht und damit einige jüngere Athletinnen in ihre Schranken verwiesen hat 😉

Auch in ihrer Altersklasse sind die beiden in Deutschland derzeit super platziert, Bernd findet ihr derzeit auf Platz 3 und Bärbel auf Platz 2 bei den Masters Ü60.

Das finden wir saustark, auch ungeachtet von irgendwelchen Platzierungen. Die beiden sind einfach ein tolles Vorbild für alle, die auch in ihren nicht mehr ganz so jungen Jahren noch etwas für sich und ihre Fitness tun wollen.

DSC_0589.jpg

Jetzt lassen wir die beiden aber mal selbst zu Wort kommen.

Wo kommst du her?

Beide aus Limburg

Wie lange machst du schon CrossFit und was hast du vorher gemacht?

Einige Zeit bevor es CFLM gab, hat André uns im Wald oder Fitnessstudio Crossfit näher gebracht, wobei ich mich erst gegen den “neumodischen Kram” gewehrt habe, weil ich mich zu alt dafür fühlte.

Bärbel: vorher 11 Jahre Fitnessstudio (aus heutiger Sicht langweilig)

Bernd: Fußball, Hockey und Leichatletik, mit ca.70 KG, 11 Jahre Fitnessstudio mit 110 KG, jetzt CrossFit mit Ernährungstipps,95 kg

Was machst du in deinem „normalen“ Leben außerhalb von CrossFit, beruflich und in deiner Freizeit? 

Bärbel: Gesellschafter-Geschäftsführer von BMU-Services GmbH

Bernd: Gründer BMU-Services

beide: ausgiebige Hundespaziergänge mit den mittlerweile 2 eigenen Hunden und Enkelhund Paula

Was ist deine liebste Übung und was deine am meisten verhasste?

Bärbel: Ich mag gerne deadlifts und Squaten in allen Variationen. Weniger mag ich pull-ups und push-ups – beim WU mag ich keine bearcrawl, duckwalk und crabwalk

Bernd: Rudern und Walballs mag ich sehr gerne, Deadlifts eher weniger

Was ist dein bester Tipp für CrossFit Neulinge?

Bärbel: Dran bleiben, auch wenn es tierischen Muskelkater gibt. Die Beweglichkeit, die Koordination wird dann immer besser und das Erfolgserlebnis ist pures Adrenalin.

Bernd: nicht aufgeben – der Erfolg kommt auch in kleinen Schritten

Gibt es sonst noch etwas, was du hinzufügen möchtest oder was wir über dich wissen sollten? 

Bärbel: Crossfit hat mich persönlich in Zeiten, wo es mir privat schlecht ging, getragen und mir nicht nur körperliche sondern auch psychische Stärke gegeben. Für mich ist Crossfit wie Eintauchen in eine andere Welt, wo man sich um mich kümmert, indem man mir hilft,  körperlich auch noch in meinem Alter voranzukommen, während viele meiner Altersgenossen ihre Zeit doch eher kopfschüttelnd auf dem Sofa verbringen.

Bernd: Ich finde Crossfit ist von allen Sportarten, die ich bisher gemacht habe, für jedes Alter machbar. Mein Wunsch ist, dass ich noch lange ein aktives Mitglied dieser wunderbaren Truppe sein darf.